Geschichte

Die Präsidenten der IV von 1946 - 2013

Hier finden Sie eine kurze Auflistung aller ehemaligen Präsidenten der Industriellenvereinigung.

$alt
Dr. Hans Lauda

Präsident von 1946 - April 1960

Veitscher Magnesitwerke AG, Wien

Dr. jur. Dr. mont. h.c. Hans Lauda wurde am 25. März 1896 in Wien geboren und starb am 21. Jänner 1974 in Wien.
1923 kommerzieller Sekretär bei der Veitscher Magnesitwerke AG; 1925 Wechsel zur Österreichisch-Amerikanischen Magnesit AG, deren kommerzieller Direktor er wurde. 1937 Generaldirektor der Veitscher Magnesitwerke AG. Während des Nationalsozialismus dieser Position enthoben, 1945 Wiederernennung.
Gründung der Vereinigung Österreichischer Industrieller und deren erster Präsident (bis 1960, danach Ehrenpräsident). Hohe Verdienste um den Wiederaufbau der österreichischen Wirtschaft nach 1945 und die Sicherung des sozialen Friedens. 1956-74 Präsident der Österreichischen Gesellschaft vom Roten Kreuz.

$alt
Dr. Dr. h.c. Franz Josef Mayer-Gunthof

Präsident von Mai 1960 - Mitte 1972

Vöslauer Kammgarnfabrik AG, Vöslau
Dr. Dr. h.c. Franz Josef Mayer-Gunthof wurde am 18. August 1894 in Guntramsdorf geboren und starb am 2. Februar 1977 in Wien.

$alt
Dkfm. Dr. Hans Igler

Präsident von Juni 1972 - März 1980

Schoeller & Co, Wien
geb.: 29. Juli 1920 in Wien, gest.: 05. Mai 2010

Ausbildung:
Volksschule
8 Jahre Kremsmünster
Hochschule für Welthandel
1946 Diplomkaufmann
1947 Doktorat

Laufbahn:
1938 - 1945: Militärdienst
1946 - 1950: Krauland Ministerium
Abwicklung der Marshallplan-Hilfe
1950 - 1955: Bundeskanzleramt - ERP-Büro (bis 1953 stv. Leiter, dann Leiter)
Wirtschaftsberatung BK Raab, Vorbereitung Staatsvertrag
1956 - 1959: Österreichische Industrie- und Bergbauverwaltung/Holding für verstaatlichte Betriebe - Vorstandsvors.
1959: Expertise für Chilenische Regierung
Wirtschaftsprogramm für UNO und FAO
1960: Gesellschafter des Bankhauses Schoeller & Co.
und der Firma Gebrüder Schoeller, Wien
1971 - 1972: Vorsitzender des Wirtschaftspolitischen Ausschusses der Industriellenvereinigung
1972 - 1980: Präsident der Industriellenvereinigung
1979: Vizepräsident des Aufsichtsrates der Schoeller & Co. Bankaktiengesellschaft und des Aufsichtsrates der Schoeller Holding AG
1980: Ehrenpräsident der Industriellenvereinigung
Träger des Großen Silbernen Ehrenzeichens mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich

$alt
Ing. Fritz Mayer

Präsident von Juni 1980 - Okt. 1980

ITT-Austria GmbH, Wien
geboren am 8. November 1910, verstorben am 29. Jänner 2004

$alt
Dr. Christian Beurle

Präsident von Nov. 1980 - Juni 1988

Österreichische Brau AG, Linz
Geb. am 12. April 1928 in Wien

Jus-Studium Universität Innsbruck, Promotion 1949, seit 1956 eingetragener Rechtsanwalt

Laufbahn in der Österr. Brau AG:
1954: Mitglied des Aufsichtsrates und Arbeitsausschusses
1961: Berufung in den Vorstand
1967: Vorsitzender des Vorstandes
1971: Generaldirektor der Österr. Brau-AG
1991: Präsident des Aufsichtsrates der Österr. Brau-AG und Generaldirektor der Österr. Brau-Beteiligungs-AG

Aufsichtsratspositionen:
Vizepräsident des Aufsichtsrates der Linzer Elektrizitäts-, Fernwärme- und Verkehrsbetriebe AG
Präsident des Aufsichtsrates der Anglo-Elementar-Versicherungs AG
Mitglied des Aufsichtsrates der Bank für Oberösterreich und Salzburg, Linz

Funktionen in der Industriellenvereinigung:
seit 1968: im Vorstand, ab 1972 Vizepräsident
1980 - 1988: Präsident, seit 1988 Ehrenpräsident
1965 - 1990: Obmann des Verbandes der Brauereien, seither Ehrenobmann
Obmann-Stv. der Landessektion Industrie
Delegierter Österreichs bei E.B.I.C. (EFTA Brewing Industry Council)
Träger des Großen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich

$alt
Dr. Heinz Kessler

Präsident von 16. Juni 1988 - 23. Mai 1996

Nettingsdorfer Papierfabrik AG, Nettingsdorf
geb. am 19. August 1938 in Wien

Ausbildung und beruflicher Werdegang
Während des Studiums Praktika in verschiedenen Papier- und Zellstofffabriken im In- und Ausland
1964: Eintritt in die Nettingsdorfer Papierfabrik
1974: Mitglied des Vorstandes der Nettingsdorfer Papierfabrik
1. 1. 1982 - 31.8.2003: Vorsitzender des Vorstandes der Nettingsdorfer Papierfabrik
Vorsitzender des Vorstandes der STEPSKI Privatstiftung
Vorsitzender-Stv. des AR der Duropack AG
Mitglied d. AR der Investkredit Bank AG
Vorsitzender d. AR der Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG
Vorsitzender d. AR der Reform-Werke Bauer & Co. GesmbH
3. Stellvertretender Vorsitzender des AR der UNIQA Versicherungen AG
weitere Mitgliedschaften in Aufsichtsräten
Obmann ARGE "Plattform humanitäre Aktion" seit Gründung (19. 5. 2000)
Träger des Großen Silbernen Ehrenzeichens mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich und des Goldenen Ehrenzeichens des Landes Oberösterreich

$alt
DI DDr.h.c. Peter Mitterbauer

Präsident von 23. Mai 1996 - 16. Juni 2004

Geb. 14. November 1942 in Laakirchen/OÖ

Schulbildung:
Realgymnasium, Studium Maschinenbau und Betriebswirtschaft an der TU Graz und Wien
Berufspraxis und Ergänzungsstudium in den USA.

Berufliche Tätigkeit:
1969: Eintritt in das vom Vater 1927 gegründete Unternehmen, Leitung des Gesamtverkaufs
1973: Eintritt in den Vorstand der Miba Gleitlager AG, seit 1986: Vorstandsvorsitzender der heutigen Miba AG
1988-1996: Präsident der Landesgruppe Oberösterreich der Industriellenvereinigung
1990-1996: Vizepräsident der oberösterreichischen Wirtschaftskammer
1996 - 2004: Präsident der Vereinigung der
Österreichischen Industrie (IV)
Jänner 2001 - Dezember 2004: Vizepräsident UNICE

Andere Funktionen:
Vorsitzender bzw. Mitglied diverser Aufsichtsräte

$alt
Dr. Veit Sorger

Präsident von 17. Juni 2004 - 20. Juni 2012

Aufsichtsratsvorsitzender der Mondi AG
geboren 1942 in Graz, verheiratet, 3 Kinder

Ausbildung und beruflicher Werdegang:
Studien an den juridischen Fakultäten der Universitäten in Wien und Graz, Universität Uppsala (Dr. iur) sowie an der Hochschule für Welthandel in Wien
1970: Eintritt in die Papierindustrie bei der Salzer-Gruppe. Zuerst Aufbau der Kunststoffproduktion, im weiteren Übernahme der Verkaufsverantwortlichkeit der Papierfabriken und des Großhandelshauses
1982 - 1987: Alleinvorstand der Salzer Papier- und Kunststoffgruppe
1987 - 2009: Geschäftsführung der Europapier AG
1988: Vorstandsmitglied der Frantschach AG
1993 - 2004: Vorstandsvorsitzender der Frantschach AG und Aufsichtsratsvorsitzender der Neusiedler AG (nunmehr beides Mondi AG, die größte Papierindustriegruppe Österreichs)
seit 2004: Aufsichtsratsvorsitzender der Mondi AG
2000 - 2004: Vizepräsident der Industriellenvereinigung (IV)
2004 - 2012: Präsident der Industriellenvereinigung
2004 - 2008: Vizepräsidnet von BUSINESSEUROPE (europäischer Industrie- und Arbeitgeberverband, vormals UNICE)
Aufsichtsratsmandate: Aufsichtsratsvorsitzender der Mondi AG (vormals Mondi Packaging AG und Mondi Business Paper Holding AG)
Aufsichtsratsvorsitzender bei Constantia Industries AG und Semperit AG, Aufsichtsrat bei Lenzing, GrECo

$alt
Mag. Georg Kapsch

Präsident von 21. Juni 2012 - 18. Juni 2020

Vorstandsvorsitzender der Kapsch AG
geboren 1959 in Wien

Ausbildung und beruflicher Werdegang:
1981: Abschluss Studium der Betriebswirtschaftslehre
1982 – 1985: Marketing Konsumgüter, Kapsch AG
1986 - 1989: Marketing Investitionsgüter, Kapsch AG
Seit Juli 1989: Vorstandsmitglied der Kapsch AG
Seit Okt. 2001: CEO Kapsch-Gruppe
Seit Dez. 2002: Vorsitzender des Vorstandes der Kapsch TrafficCom AG

Seit 1987: Mitglied des Vorstandes der IV-Wien
1988 – 1992: Vorsitzender von „1031 – Gruppe der jungen Unternehmer und Führungskräfte“
2000 – 2012: Stv. Obmann des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie
2002 – 2012: Obmann der Fachhochschule „ Technikum Wien“
2002 – 2012: Vorsitzender des Elektronik-Verbands
2003 – 2008: Vizepräsident des Österreichischen Verbands für Elektrotechnik
Dez. 2008 – Sept. 2012: Präsident der IV-Wien
17. Juni 2012 – 18. Juni 2020: Präsident der Industriellenvereinigung Bund