Föderalismus in Österreich

Erfolgskonzept oder Auslaufmodell?

Föderalismus - ein dynamisches System, gekennzeichnet durch Flexibilität und Effizienz oder Kostentreiber durch Vervielfachung und undurchschaubare Verflechtungen?

Die föderalen Strukturen in Österreich und ihre Ausprägungen in Gesetzgebung, Aufgabenverteilung, Finanzausgleich, Steuerhoheit etc. bieten besonders starke Anreize, Diskussionen über deren Notwendigkeit, Effizienz, Kosten, Bürokratie etc. zu führen. Ansätze, eine bundesstaatliche Reform zu verwirklichen, wie der Österreich Konvent, sind bislang gescheitert. Aber braucht es überhaupt eine Reform? Oder ist gestärkter Föderalismus die Antwort auf zukünftige gesellschaftliche Herausforderungen?
Wir wollen der Frage nachgehen, ob und wenn ja, welche Strukturen verändert werden müssen, um für den Staat Österreich langfristig effektiv, nachhaltig und zukunftsweisend zu sein!

Daher laden wir Sie sehr herzlich zur Podiumsdiskussion ein:
„Föderalismus in Österreich: Erfolgskonzept oder Auslaufmodell?“ 

Begrüßung:
GS Mag. Christoph NEUMAYER | Industriellenvereinigung

Teilnehmer am Podium:
LH-Stv. Mag. Michael Schickhofer | Land Steiermark
Dr. Josef MOSER | EcoAustria 
Univ.-Prof. Dr. Peter BUSSJÄGER | Institut für Föderalismus
Dr. Elisabeth DEARING | Rechnungshof
Dr. Thomas HOFER, M.A. | H&P Politikberatung

Moderation:
Dr. Andreas KOLLER | Salzburger Nachrichten

IV-IconInformationen Event


Event

Föderalismus in Österreich

16.05.2017 - 16.05.2017
18:00 - 20:00 Uhr

Ort

Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien

IV-Iconiv-positionen

Neueste Ausgabe lesen
iv-exklusiv Bild