Industrie zu Urlaub: Nein zu noch weiterer Mehrbelastung der Unternehmen

IV-GS Neumayer: BMASK-Berechnung zu angeblicher Entlastung der Betriebe bei mehr Urlaub nicht nachvollziehbar – Schönrechnen hilft weder Standort noch Beschäftigung – Lohnnebenkostensenkung dringend geboten

IV-GS Christoph Neumayer

„Neue Belastungen der Unternehmen durch mehr Urlaub für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind eindeutig schädlich für Standort und Arbeitsplätze. Die von Arbeitnehmervertretungen geforderte volle Vordienstzeitenanrechnung bei der sechsten Urlaubswoche würde die Betriebe mit mindestens rund 400 Mio. Euro zusätzlich belasten“, so der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), Mag. Christoph Neumayer , heute, Donnerstag, anlässlich der aktuellen Aussagen von Sozialminister Rudolf Hundstorfer in der „Presse“ zum Thema Urlaub. Die Entlastungsvorschläge vom Sozialministerium im Bereich Urlaubsverbrauch und Urlaubsjahr-Umstellung können diese Mehrkosten bei weitem nicht aufwiegen. „Dass die Ausweitung der sechsten Urlaubswoche der Wirtschaft nichts kosten würde, stimmt somit einfach nicht. Mehrkosten für die Betriebe durch mehr Urlaub widersprechen auch dem Regierungsprogramm, das von ausgewogenen, also kostenneutralen, Anpassungen beim Urlaub spricht. Weitere Kostenbelastungen sind für unsere Betriebe in der derzeitigen Situation untragbar“, betonte Neumayer.

„Was es braucht sind vielmehr positive Beschäftigungsanreize und endlich die Realisierung einer deutlichen Lohnnebenkostensenkung, wie bereits im Zuge der Steuerreform angekündigt“, hielt Neumayer fest. „In herausfordernden Zeiten braucht es mutige strukturelle Veränderungen und eine kraftvolle Entlastungspolitik statt ständig neue Belastungsideen von Arbeitszeitverkürzung über Wertschöpfungsabgabe bis zu Malus-Quotenmodellen. Die Belastungsgrenze für Unternehmen ist endgültig erreicht“, sagte der IV-Generalsekretär.

IV-IconInformationen zum Beitrag


IV-IconVerwandte Themen


Arbeit, Soziales & Gesundheit

Industrie zu Angleichung Arbeiter/Angestellte: Modernes Arbeitsrecht statt unverantwortliche...

IV-GS Neumayer: Husch-Pfusch-Wahlkampfaktion statt fundiertes Vorgehen kontraproduktiv und schlechter Stil – Braucht Gesa...

Wirtschaftspolitik

Industrie zu Kern: Richtige Ziele, manche Umsetzungsmaßnahmen zu hinterfragen

IV-Präsident Kapsch: Nur Entlastung für Unternehmen beflügelt Investitionen und schafft neue Arbeitsplätze – Föderalismus...

Wirtschaftspolitik

Industrie zu ÖVP-Klausur: Wichtige Maßnahmen für Wirtschaftsstandort und Arbeitsmarkt definiert

IV-GS Neumayer: Senkung der Steuer- und Abgabenquote Gebot der Stunde – Bürokratieabbau und mehr Mobilität am Arbeitsmark...

Arbeit, Soziales & Gesundheit

Big Deal für Standort und Leitbetriebe notwendig um Wohlstand und Jobs zu sichern

IV-GS Neumayer: Arbeitsmarktlage weiterhin schwierig – Impulse für wettbewerbsfähigen Industriestandort setzen – Weitere ...

Arbeit, Soziales & Gesundheit

Bei Karfreitags-Lösung auf betriebliche Abläufe achten

IV-GS Neumayer: Kein zusätzlicher Feiertag positiv – Neuregelung muss betriebliche Gegebenheiten praxisgerecht berücksich...

Arbeit, Soziales & Gesundheit

Faire Arbeitszeitmodernisierung bringt Vorteile für Beschäftigte UND Betriebe

IV-GS Neumayer: Sachliche Diskussion statt permanenter Verunsicherung der Menschen und Klassenkampf – Innerbetrieblicher ...

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild