Industrie unterstützt konstruktiven Weg der Bundesregierung zu Karfreitag

Rasche rechtliche Klärung nach EuGH-Urteil notwendig und richtig – Unternehmen nicht zusätzlich belasten

IV-GS Mag. Christoph Neumayer

Die Industriellenvereinigung (IV) unterstützt den heute angekündigten sachorientierten und konstruktiven Weg der Bundesregierung, unverzüglich auf das gestrige Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur sensiblen Karfreitagsthematik zu reagieren. „Es muss rasch eine rechtliche Klärung herbeigeführt werden, die zu keiner weiteren Belastung der Unternehmen führt“, betont der Generalsekretär der Industriellenvereinigung, Christoph Neumayer, anlässlich des heutigen Ministerrats der Bundesregierung. „Damit Österreich als Arbeits- und Industriestandort attraktiv bleibt, ist es entscheidend, dass Österreich bei den Arbeitskosten im internationalen Vergleich weiterhin wettbewerbsfähig bleibt“, so Neumayer. Die Industrie unterstütze daher rasche Gespräche und eine möglichst zeitnahe, entsprechend praxisgerechte Lösung, die Unternehmen sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern auch Rechtssicherheit bringen soll.

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild