Europapolitik

Etwa zwei Drittel der Rahmenbedingungen für den Wirtschaftsstandort Österreich haben ihren Ursprung in EU-Gesetzgebung. Die österreichische Industrie war und ist Vorreiterin in Sachen europäischer Integration, die IV gründete daher bereits 1988 ein permanentes Büro in Brüssel. Als Bereich Europapolitik steuert das IV-Büro Brüssel das europapolitische Engagement der IV, fungiert als Schnittstelle zu den europäischen Entscheidungsträgern und EU-Institutionen und vertritt die IV im europäischen Industrie- und Arbeitgeberverband BusinessEurope.

BUSINESSEUROPE

Der europäische Industrie- und Arbeitgeberverband BusinessEurope ist die Stimme der gesamteuropäischen Industrie in Brüssel. BusinessEurope hat 39 nationale Industrie- und Arbeitgeberverbände aus 33 europäischen Ländern als Mitglieder und vertritt somit mehr als 20 Millionen kleine, mittlere und große Unternehmen. BusinessEurope ist zudem Sozialpartner im Europäischen Sozialen Dialog. Als österreichisches Mitglied gestaltet die IV die Ausrichtung und das Engagement von BusinessEurope entscheidend mit.

 

Weiter zu BUSINESSEUROPE

EU Binnenmarkt

Rechtspolitische europäische Initiativen, etwa in Form von Unternehmensrecht, Wettbewerbsrecht und Datenschutz, beeinflussen maßgeblich die Gestaltung und den Erfolg des europäischen Binnenmarkts und der österreichischen Unternehmen. Wenngleich gemeinsame Regeln für das Funktionieren des Binnenmarktes unabdingbar sind, sollen kostenseitige und bürokratische Belastungen aus EU-Gesetzgebung für Unternehmen größtmöglich reduziert werden („better regulation“).

Europäische Industriepolitik

Europäische Industriepolitik umfasst eine Vielzahl an Themen, welche für die industrielle Wettbewerbsfähigkeit Europas im internationalen Vergleich entscheidend sind. Europa benötigt eine strategische horizontale Industriepolitik und ambitionierte internationale Handelspolitik. Die europäische Energie-, Klima- & Rohstoffpolitik muss für Wachstum verträglich sein und Versorgungssicherheit garantieren. Für die fortschreitende Digitalisierung und Industrie 4.0, gilt es die geeigneten europäischen Rahmenbedingungen zu setzen.

Europäische Investitionen

Instrumenten der EU kommt eine zentrale Bedeutung zur Hebung von Investitionen zu. Entsprechend sind die Instrumente in den Bereichen der europäischen Forschungs- & Innovationspolitik, Kohäsionspolitik und Infrastrukturpolitik so zu gestalten, dass Förderungen und Risikokapital voll ausgeschöpft werden können.

Europäische Sozialpolitik

Die EU besitzt im Bereich der Sozialpolitik begrenzte Zuständigkeiten, trotzdem werden auf europäischer Ebene große Themen wie die Entsendung von Arbeitnehmerinnen bzw. Arbeitnehmern und die Gleichstellung von Frauen am Arbeitsmarkt behandelt. Diese haben direkten Einfluss auf  die österreichische Beschäftigungspolitik. Ein aktives Engagement der Industrie im sozialen Dialog auf Brüsseler Ebene ist unabdingbar.

Zukunft der Europäischen Union

Es gilt die Errungenschaften der Europäischen Union, allen voran den freien Waren- und Güterverkehr, die Bewegungsfreiheit der EU-Bürgerinnen und Bürger sowie die gemeinsame Währung für die Zukunft zu sichern. Aktuelle und künftige Herausforderungen bezüglich des Zusammenhalts bzw. der Vertiefung der EU, der Zukunft der Währungsunion sowie der Migrations- und Flüchtlingskrise sind entsprechend zu meistern.

Kontakt


Gernot Haas

Mag. Gernot Haas

Leiter Büro Brüssel Europapolitik, Industriellenvereinigung Büro Brüssel

T +32 2 23504 31
gernot.haas@iv.at

Bernd Andersson, MSc

Büro Brüssel, Trainee, Industriellenvereinigung Büro Brüssel

T +32 2 23504 34
bernd.andersson@iv.at

Christine Bernard

Europapolitik, Öffentlichkeitsarbeit, Industriellenvereinigung Büro Brüssel

T +32 2 23504 36
christine.bernard@iv.at

Daghofer Sascha

Sascha Daghofer, MSc MIM MA

Europapolitik, Experte, Industriellenvereinigung Büro Brüssel

T +32 2 23504 33
sascha.daghofer@iv.at

Jacqueline Di Vito

Assistentin der Bereichsleitung Europapolitik, Industriellenvereinigung Büro Brüssel

T +32 2 23504 30
jacqueline.divito@iv.at

Mag. Maria Theresa Lein

Europapolitik, Industriellenvereinigung Büro Brüssel

T +32 2 23504 35
maria.lein@iv.at

Marina Wittner, BSc

Expertin Büro Brüssel, Industriellenvereinigung Büro Brüssel

T +32 2 2350430
marina.wittner@iv.at


IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild