Industrie: Eigenkapitalstärkung ist das beste Mittel gegen Krisen

IV-GS Neumayer: Fiktive Eigenkapitalverzinsung wichtige Maßnahme – Weiterer Schritt zu höherer Krisenfestigkeit

IV-Generalsekretär Mag. Christoph Neumayer

Die steuerrechtliche Gleichstellung von Eigen- und Fremdkapital, wie sie heute von Finanzminister Gernot Blümel präsentiert wurde, wird von der Industriellenvereinigung (IV) ausdrücklich begrüßt. „Mit der Entdiskriminierung von Eigenkapital wird eine klare Forderung der Industrie umgesetzt“, hält Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), fest. Entsprechend dem Vorschlag des Finanzministers solle es zukünftig für Unternehmen möglich sein, fiktive Zinsen für das Eigenkapital gewinnmindernd geltend zu machen. „Damit würde es deutlich attraktiver für Unternehmen, mehr Eigenkapital aufzunehmen und dadurch die Krisenfestigkeit zu steigern“, so Neumayer.

„Die durch Corona ausgelöste Wirtschaftskrise hat gezeigt, dass eine starke Eigenkapitalausstattung Unternehmen hilft, gut durch schwierige Zeiten zu kommen und auf diese Weise Arbeitsplätze zu erhalten“ so der IV-Generalsekretär, der abschließend betonte: „Wenn Unternehmen aus eigener Kraft eine Krise besser überwinden können, dann profitieren davon auch die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler, die entsprechend weniger häufig einspringen müssen, um Arbeitsplätze zu sichern.“

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild