Heute startet der Salzburg Summit – eine Konferenz von der Wirtschaft für die Wirtschaft

Neue Plattform für Austausch von Wirtschaft, Kultur und Politik – Internationale Top-Akteure sowie europäische Gäste für Weichenstellungen der europäischen Zukunft

Salzburg Summit

Unter dem Generalthema „Innovationsstandort Europa – 5 vor 12?“ startet am heutigen Donnerstag erstmals der Salzburg Summit. Diese neue exklusive Plattform bringt Top-Akteure aus Politik, Wirtschaft und Kultur zusammen. „Gemeinsam werden hier Chancen und Herausforderungen für Europa in den Bereichen Innovation und Technologie für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft diskutiert, denn nur miteinander können wir diese auch meistern“, erklärt Mag. Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV) zu Beginn des neuen Formats, das von der Industriellenvereinigung in Kooperation mit PR-Unternehmerin Gabi Spiegelfeld organisiert wird. „Exklusiv ausgewählte 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – vor allem CEOs, Unternehmerinnen und Unternehmer – werden sich in Salzburg drei Tage lang über neue Lösungsansätze austauschen und an diesen arbeiten“, so Neumayer.

Gesellschaftspolitische und kulturelle Dimension von Innovation beleuchtet

PR-Unternehmerin Gabi Spiegelfeld erklärt: „Neben der Positionierung Österreichs als Innovationsstandort soll der Salzburg Summit europäische Werte im internationalen Wettbewerb stärken. Auch wollen wir Österreich in die Welt und die Welt nach Österreich bringen.“ Ebenso werden neben technologischen und wirtschaftlichen Themen soziale und kulturelle Aspekte in den Summit eingebunden: Beim technologischen Wandel dürfe die menschliche Perspektive nicht übersehen werden. Beim Summit stehe daher der Mensch im Mittelpunkt, ebenso würde auch die gesellschaftspolitische und kulturelle Dimension von Innovation beleuchtet. „Kunst & Kultur werden hier nicht als Side-Events betrachtet, sondern formen die Veranstaltung“, so Spiegelfeld weiter.

Eine Stadt, drei Tage und 20+ internationale Speaker

Mehr als 20 internationale und hochkarätige Speaker tauschen sich ab heute über Innovation und neue Technologien aus. So diskutieren unter anderem Marcus Wallenberg, schwedischer Bankier und Industrieller, Reinhard Ploss, CEO von Infineon, Janneke van der Kamp, Head Novartis Pharma Region Europe, Karl-Theodor zu Guttenberg, Chairman, Spitzberg Partners, Andreas Treichl, CEO Erste Group Bank AG, Georg Kopetz, Member of the Executive Board, TTTech, Paul Dujardin, CEO und Artistic Director des Centre for Fine Arts of Brussels (BOZAR) sowie Valentin Stalf, CEO und Co-Founder, N26. Moderiert wird die Veranstaltung von Corinna Milborn, Puls 4, Christian Rainer, PROFIL und Rainer Nowak, Die Presse.

Unterstützer und Partner

Ein Event dieser Größenordnung gelingt nur mit der Hilfe von Unterstützern und Förderern, so zählen die A1 Telekom Austria Group, der Bankenverband, die B&C Industrieholding, die Erste Group AG, die IGO Industries GmbH, Novartis Pharma GmbH, KTM Industries AG, PwC Österreich GmbH, die REWE Group, die Sova Group, Magenta Telekom und die UNIQA Insurance Group AG zu den Partnern des Salzburg Summits. Auch Matthias Winkler, Geschäftsführer des Hotel Sacher, gehört zu den Mitdenkern und Unterstützern der ersten Stunde. Als Logistik-Partner konnten Smatrics, ein Joint-Venture von OMV, Verbund und Siemens rund um das Thema Elektromobilität sowie das Automobilhandelsunternehmen Pappas, Mercedes-Generalimporteur für Österreich, gewonnen werden.

www.salzburgsummit.com

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild