Industrie zu Kurzarbeit: Verlängerung bringt Planungssicherheit für Unternehmen

IV-Präs. Kapsch und IV-GS Neumayer: Wesentliches Kriseninstrument wird verlängert – Entscheidender Beitrag zur Arbeitsplatzsicherung

Covid-19

„Planungs- und Rechtssicherheit sind für Unternehmen von allergrößter Bedeutung. Das gilt umso mehr in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten. Es ist daher erfreulich, dass mit der nun erzielten Einigung zur Kurzarbeit beides sichergestellt wird“, so Georg Kapsch, Präsident der Industriellenvereinigung (IV), und IV-Generalsekretär Christoph Neumayer, heute, Montag, zur Verlängerung der Corona-Kurzarbeit. Diese habe sich als wesentliches und wirksames Kriseninstrument für Menschen und Unternehmen erwiesen. Zunächst mit drei Monaten befristet, kann die Kurzarbeit nun um bis zu drei Monate verlängert werden. „Wer also etwa die Kurzarbeit mit 1. März begonnen hat, der kann nun mit 1. Juni verlängern. Das ist eine wichtige Perspektive für die heimischen Industriebetriebe, um Arbeitsplätze im Unternehmen zu halten“, so Kapsch.

„Entlastung und Flexibilität für Betriebe sind gerade jetzt ein Gebot der Stunde. Das gilt vor allem auch beim Thema Bürokratie. Unternehmen müssen jetzt beide Hände frei haben, um sicher durch die Krise zu steuern“, stellt Neumayer klar. Insofern sei es u.a. von Vorteil, dass bei Arbeitszeitänderungen nun nicht mehr jedes Mal die Sozialpartner informiert werden müssen. Diese Art Flexibilität brauche es dringend, um möglichst rasch auf sich kurzfristig verändernde Voraussetzungen reagieren zu können. „Wir befinden uns aktuell in einer sehr herausfordernden Phase des Wiederhochfahrens des österreichischen Wirtschaftsstandortes. Dafür brauchen wir in jeder Hinsicht geeignete Rahmenbedingungen. Mit der nun erzielten Einigung zur Kurzarbeit ist in dieser Hinsicht ein wichtiger Schritt gelungen“, so Kapsch und Neumayer abschließend.

IV-IconInformationen zum Beitrag


IV-IconVerwandte Themen


Arbeit, Soziales & Gesundheit

Industrie zu Kurzarbeit: Notwendige Verlängerung schafft Planungssicherheit

IV-Präs. Knill: Praxistaugliche Lösung für Betriebe gelungen – Wichtige Maßnahme, um Menschen in Beschäftigung zu halten...

Arbeit, Soziales & Gesundheit

Industrie zu Angleichung Arbeiter/Angestellte: Modernes Arbeitsrecht statt unverantwortliche...

IV-GS Neumayer: Husch-Pfusch-Wahlkampfaktion statt fundiertes Vorgehen kontraproduktiv und schlechter Stil – Braucht Ges...

Arbeit, Soziales & Gesundheit

Industrie: Gemeinsam fair arbeiten!

IV-Präsident Kapsch: Gewerkschaft schürt unbegründete Ängste – Weder Streichung von Überstundenzuschlägen noch generell ...

Arbeit, Soziales & Gesundheit

Industrie zu Arbeitsmarkt: Moderne Arbeitswelt braucht zeitgemäße Arbeitszeitregelungen

IV-GS Neumayer: Modernes, zukunftsorientiertes Arbeitszeitrecht für nachhaltigen Aufschwung am Arbeitsmarkt essenziell –...

Arbeit, Soziales & Gesundheit

Industrie zu Kaske: Modernes Arbeitszeitrecht sichert Beschäftigung

IV-GS Neumayer: Impuls für Wachstum und Investitionen – Betriebliche Realität endlich auch in rechtlicher Form abbilden ...

Arbeit, Soziales & Gesundheit

Industrie zu Arbeitsmarkt: Praxisgerechte Kurzarbeit für „Phase 3“ notwendig

IV-GS Neumayer: Qualifizierungselemente stärken – Betriebe entlasten – Arbeitsmarktöffnung für kroatische Bürgerinnen un...

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild