Literaturpreis der Österreichischen Industrie – Anton Wildgans Preis

Zur Geschichte des Anton-Wildgans-Preises

Anton Wildgans

Das Präsidium der IV hat im Frühjahr 1962 beschlossen, mit der Stiftung eines Literaturpreises die kulturfördernde Tätigkeit der österreichischen Industrie weiter auszubauen. Der Literaturpreis der Österreichischen Industrie – Anton  Wildgans Preis wird auf Vorschlag einer unabhängigen Jury einer Schriftstellerin oder einem Schriftsteller der jüngeren oder mittleren Generation mit österreichischer Staatsbürgerschaft verliehen, deren/dessen Werk von hervorragender Relevanz für die literarische und gesellschaftliche Korrelation unserer Zeit ist.

Der Name "Anton Wildgans-Preis" ( Ab Verleihung für 2010 heißt der Preis: Literaturpreis der Österreichischen Industrie - Anton Wildgans) soll, so der Beschluss der IV, die "Wertschätzung und Ehrerbietung vor diesem großen Dichter kundtun, der wie wenige andere das Österreichische in seinem besten Sinn verkörperte."

Seit 1962 gehört der gegenwärtig mit 15.000 Euro dotierte Anton Wildgans-Preis zu den renommiertesten österreichischen Literaturpreisen.

Mehr Informationen zu den Preisträgern

Jury
Prof. Marianne Gruber
em. Univ.Prof. Dr. Johann Holzner
Barbara Neuwirth

www.antonwildgans.at/

 

Kontakt

Renate Hödl-Bernscherer

Assistentin der Bereichsleitung Marketing & Kommunikation, Literaturpreis Anton Wildgans, Industriellenvereinigung

T +43 1 71135 2302
renate.hoedl-bernscherer@iv.at


IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild